Was brauchen wir?

  • einen Ast, so lang wie das Bäumchen hoch werden soll
  • einen Übertopf oder Tontopf
  • einen Steckschwamm
  • Hasendraht oder Wühlmausgitter-Reste
  • Schafwolle
  • einen Holzstern
  • Bindedraht
  • Moos aus dem Wald

Und so geht’s

Als erstes schneiden wir aus dem Gitter ein Rechteck zurecht, dieses drehen wir zu einem Zylinder (Hütchen/Kegel). Bitte achtet darauf, dass oben eine ca. 1,5cm breite Öffnung bleibt.
Den Zylinder mit Draht fixieren.
Nun kommt die Schafwolle zum Einsatz. Aus dem Vlies einen daumendick Strang drehen und den Anfang oben in das Gitterhütchen stopfen. Die Wolle weiter zum Strang drehen und rund herum um das Hütchen wickeln. Achtet darauf, dass keine Lücken entstehen und die Wolle dicht um das Hütchen gewickelt wird. Das Ende am unteren Zylinderrand mit Draht fixieren und nach innen biegen.
Den fertigen Tannenkopf jetzt auf den Ast/Stamm aufsetzen. Damit er nicht wackelt, Wolle in das Innere des Hütchens stopfen.
Den Holzstern mittels Nagel in die obere Öffnung des Zylinders nageln.
Jetzt den Stamm in einen Topf nach Wahl stellen und mit dem Steckschwamm fixieren.
Wenn das Bäumchen gut Halt hat, den Steckschwamm mit Moos abdecken.
Jetzt kann das Bäumchen dekoriert werden.

Um einen guten Stand zu gewährleisten habe ich Steine in den Topf gefüllt, so ist der Topf beschwert und das Bäumchen bleibt auch bei Wind stehen.

Fertig.

Wollbaum-Brett-Firlefanz-Dekoration-Wollfra
Kategorie

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIE WOLLFRA
Silvana I. Pezzi
Heidelmühle 47
95512 Neudrossenfeld

info@diewollfra.de
0160 6656786

Kategorien
Neueste Kommentare